D O G - E X P E R T

Stefanie Neu und Team


Dienstleistungs- und Ausbildungsvertrag mobile Hundeschule
Hund-Mensch Teams


Bitte füllen Sie dieses Formular sorgfältig aus, nachdem Sie alle Angaben gemacht haben, können Sie das Dokument direkt 2x ausdrucken.
Den Vertag bringen Sie zum Schnupperkurs einfach mit und übergeben diesen einem der Teammitglieder. Wir freuen uns auf Sie...


1.1Vorwort und nützliche Tipps für den Hundehalter und Hund-Mensch Team - Informationen


DU HAST EINEN HUND, DU ÜBERNIMMST VERANTWORTUNG FÜR DIESES TIER!

DENKE IN RUHE ÜBER DIESE 5 MERKSÄTZE NACH BEVOR DU MIT DEM TRAINING BEGINNST, DENN DANN WIRD ES SICHER GELINGEN.

„Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen,
die einem keine andere Quelle spendet."
(Doris Day)

„Noch sind wir weit entfernt, das tierische Leben erkannt zu haben,
und noch studieren wir an Tieren, in der Absicht, uns selbst kennen zu lernen.
(Alfred Brehm)


1. HUNDE SIND KEINE MENSCHEN

Sie haben nicht die gleichen Bedürfnisse wie wir und sie interpretieren die Welt ganz anders. Hunde lassen sich von schicker Hunde-Bekleidung, teuren Spielsachen, großen Häusern oder Berufskarrieren nicht beeindrucken. Sie wünschen sich regelmäßige Auslastung, ein verlässliches Leittier sowie verdiente und angemessene Zuneigung.


2. ZUNEIGUNG ZUM FALSCHEN ZEITPUNKT

Lobe niemals einen frustrierten, nervösen, angespannten, aggressiven oder ängstlichen Hund. Es würde den Hund nicht beruhigen, sondern ihn nur in seinem negativen Verhalten bestätigen. Gib ihm Zuneigung nach Übungseinheiten, nach dem Essen, nachdem er unerwünschtes Verhalten in gewünschtes Verhalten geändert hat, nach Erfüllen einer Regel oder eines Kommandos oder sobald er eine ruhige, untergeordnete Haltung eingenommen hat.


3. HUNDE ENTDECKEN DIE WELT MIT IHRER NASE, AUGEN UND DANN DEN OHREN.

Viele Menschen kommunizieren mit ihrem Hund „rückwärts“, nutzen erst Sprachsignale, dann Gesten und ignorieren für gewöhnlich den Geruch. Wenn man einen Hund zum ersten Mal trifft, kann man sein Vertrauen aufbauen, in dem man ihn erst den Geruch entdecken lässt, bevor man Augenkontakt aufnimmt.


4. ES LIEGT NICHT AN DER RASSE.

Viele Menschen sehen die Ursache für Verhaltensprobleme in der Rasse des Hundes. Das ist, als würde man pauschal über menschliche Völker urteilen – als wären Lateinamerikaner immer faul, alle Italiener gleich Verbrecher. Obgleich verschiedene Hunderassen gezüchtet wurden, um bestimmte Eigenschaften stärker zu entwickeln, so teilen dennoch alle Hunde ihre angeborenen Fähigkeiten. Sich einen Hund auszuwählen, der das gleiche Energievermögen und die gleiche Lebensführung besitzt wie man selber ist viel wichtiger, als eine bestimmte Rasse.


5. HUNDE BRAUCHEN FÜHRUNG.

Ohne starkes, verlässliches Leittier fühlt sich ein Hund unsicher und kann Probleme entwickeln – zum Beispiel Neurosen, Ängste, Aggressionen oder Obsessionen. Um sich als Führer durchzusetzen, muss man die Regeln bestimmen und sich an die Leitlinie „Üben, Disziplin und dann Zuneigung“ halten.



Dienstleistung- und Ausbildungsvertrag Hundeschule
Angaben Kursteilnehmer und des Hundes


1.2Vertragsschluss und Zweckbindung

Die folgenden Parteien, schließen einen Vertrag, zum Zwecke der Hundeausbildung und werden im Weiteren als Vertragspartner benannt.
Der Vertrag kommt rechtswirksam durch Unterschrift oder Teilnahme beim Kurs zwischen den Vertragspartnern zustande, wenn zuvor schon eine Schnupperstunde absolviert wurde. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb dieses Vertrages oder öffentlich zugänglich auf unserer Internetseite.


1.3Vertragsangaben der Hund-Mensch Teams für die Ausbildung

Wer ist Hundeführer Hier sind Sie gefragt... Erweiterte Angaben Hier sind Sie wieder gefragt...
E-Mail-Adresse Ordnungsamtauflagen
Name Hundehaftpflichtversicherung
Vorname Abweichender Hundehalter
Geburtsdatum Anschrift Hundehalter
Anschrift Eignungsprüfung absoviert
Telefonummer/Mobil Listenhund Kategorie 1 od. 2

1.4Vertragsangaben zum Hund für die Ausbildung

Wer ist der Hund Hier sind Sie gefragt... Erweiterte Angaben Hier sind Sie wieder gefragt...
Impfpassstatus ☐ Impfpassüberprüfung durchgeführt Grundimmunisierung
Rufname des Hundes Tierhilfehund
Geschlecht des Hundes Herkunftsland
Wurf- oder Geburtsdatum EU-Heimtierpass
Rasse- oder Mischlingshund Heimtierpass vorhanden
Haftpflichtversicherung ☐ Versicherungsschutzprüfung Kastration des Hundes

1.5Verhaltensangaben zum Hund für die Ausbildung

Besonderheiten des Hundes Freitext zur Eingabe der erweiterten Beschreibung
Angaben zu Besonderheiten
Hier können Sie Angaben zur Verhaltensmustern machen.
Beschreibung bitte möglichst genau.
Hier können Sie Angaben zur detaillierteren Problembeschreibung machen.
Gerne auch allgemeine Wünsche oder Trainingsziele.

1.6Folgende Hundeschulenkurskarte möchte ich haben

Hundeschulenkurskarte Hier können Sie die passende Hundeschulenkurskarte blockweise auswählen:

Die Hundeschulenkurskarte erhalten Sie nach Abgabe des Ausbildungsvertrages und Bezahlung der Kursgebühr. Nach jeder Stunde wird dann auf der Karte die Teilnahme durch Punktentwertung vorgenommen. Bitte führen Sie die Hundeschulenkurskarte immer zum Training mit sich.

zu einem derzeit gültigen Preis von 120,00 €
zu einem derzeit gültigen Preis von 190,00 €
zu einem derzeit gültigen Preis von 270,00 €
zu einem derzeit gültigen Preis von 340,00 €


1.7Einzel- und Intensivtraining nicht nur bei Problemhunden

Einzelstunden mit meinem Hund Ich möchte Einzeltraining und wähle hier aus:
Einzeltraining
zu einem derzeit gültigen Preis von 95,00 € pro Stunde
+ Anfahrt einmalig 25,00 € - entfällt bei Selbstanfahrt


Dienstleistungs-und Ausbildungsvertrag Hundeschule -
Voraussetzungen und Erklärungen sowie Bestimmungen


1.8Teilnahmebestimmung Verzicht auf Starkzwangmittel

Pflichteinwilligunserklärung Hiermit akzeptiere ich die Bestimmung
Ich akzeptiere, dass die mobile Hundeschule den Einsatz sogenannter "Starkzwangmittel" - insbesondere Stachelhalsband und Stromreizgeräte u.ä. Materialien im Training absolut verbietet und werde diese auch im privaten Bereich nicht nutzen. Solange ich/wir Klient dieser Hundeschule bin/sind. Andernfalls beende ich das Training in der Hundeschule, oder werde seitens der Hundeschule von der Ausbildung ausgeschlossen.


***Wenn diese Vereinbarung mit "nicht akzeptiert" markiert wurde,
dann kommt kein Ausbildungsvertrag zustande.***



1.9Vereinbarung zur Darstellung von Fotoinhalten

Einwilligunserklärung Nutzung Bildmaterial Hiermit akzeptiere ich die Bestimmung
Ich bin damit einverstanden, dass von mir und meinem Hund Aufnahmen gemacht werden während des Trainings. Hierzu gebe ich folgende Einverständniserklärung / Abtretungserklärung zur Nutzung inklusive Urheberrechte dieser Bilder an die Hundeschule ab. Alle Bilder werden nur und ausschließlich im Forum der Plattform WhatsApp und auf Facebook der Profilseite der Hundeschule veröffentlicht.


*** Falls Sie nicht möchten, dass Bilder von Ihnen und ihrem Hund veröffentlicht werden,
so markieren Sie das „nicht akzeptiert“ Kontrollkästchen dieser Vereinbarung. ***



2.0Verhaltenskodex in der Hundeschule und Informationsaustausch über die Gruppen Forum und Termine

Alle Kursteilnehmer sind dazu angehalten die Gruppenkurse pünktlich zu besuchen. Als Minimum gilt innerhalb der Hundeschule, das Erscheinen 5 Minuten vor Kursbeginn. Dies ist zum Wohle aller Teilnehmer, da es ansonsten zu Zeitverzögerungen innerhalb des geplanten Ablaufs kommt. Verspätungen sind möglichst zu vermeiden.
Informationsaustausch über das Forum der WhatsApp-Gruppe. Hier kann jeder Teilnehmer/Klient seine Fragen in der Community stellen. Beantwortung der Fragen erfolgen auf der Grundlage der Erreichbarkeit der Trainer und der Hundeschule selbst. Ein Rechtsanspruch auf sofortige Beantwortung ist nicht gegeben, wird aber schnellstmöglich bearbeitet. Das Forum ist, genau wie die Termingruppe, zweckgebunden für die Hundeschule und den Informationsaustausch für und über Hunde.


2.1Nutzungs- und Zweckbindungserklärung WhatsApp und Facebook

Vereinbarungen und Erklärungen Hier akzeptiere ich die Vereinbarung und Bestimmungen
Vereinbarung WhatsApp
Ich bin damit einverstanden, dass ich über meine Mobilnummer zum DOG-EXPERT FORUM auf WhatsApp und zur Termingruppe der Hundeschule hinzugefügt werde. Alle Posts verwende ich nur im Sinne der Hundeschule und gebe diese nicht an Dritte weiter. Meine Posts und Fragen werden nicht veröffentlicht auf anderen Plattformen, außer auf der WhatsApp-Plattform selbst innerhalb der Gruppe der Hundeschule. Gleiches gilt für Bilder und Videos, die mir zugeschickt werden, oder die ich selbst geschickt/gepostet habe.



Vereinbarung Facebook
Ich bin damit einverstanden, dass meine Hundeschulenteilnahme anonymisiert auf Facebook (Profil der Hundeschule) zu Eigenwerbungszwecken als Bilder veröffentlicht werden dürfen. Es werden keinerlei Namen oder Daten der Teilnehmer veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um Impressionsaufnahmen (Bilder), die den positiven Ausbildungsbetrieb abbilden sollen.



2.2Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Training

Am Training teilnehmen können nur Hunde, deren Schutzimpfungen vorher nachgewiesen worden sind, und zwar gegen: Tollwut (gültig gemäß Tollwutverordnung), Parvovirose, Staupe, H.C.C. und Leptospirose; möglichst auch „Zwingerhusten“. Für alle Kursgruppen sind altersangemessene Impfungen nachzuweisen, eine Teilnahme ist bereits vor Abschluss der Grundimmunisierung möglich, insofern diese vorher abgesprochen wurde.


§2 Haftpflichtversicherung

Der/die Unterzeichnende versichert, dass eine gültige Haftpflichtversicherung für den oben genannten Hund besteht. Der/die Hundehalterin/in haftet für alle von seinem/ihrem Hund während der Ausbildung verursachten Schäden. Der/die Unterzeichnende verpflichtet sich auch, die Haftung im Schadensfall persönlich zu übernehmen, wenn ein Dritter für ihn an dieser Ausbildung teilnimmt.

§3 Haftungausschluss Hundeschulenhunde und Team

Es gilt als vereinbart, dass die Hundeschule DOG-EXPERT| Stefanie Neu und Team, grundsätzlich keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden durch teilnehmende Arbeitshunde der Hundeschule übernimmt und somit weder vom/von der Hundehalter/in noch von Dritten in Anspruch genommen werden kann. Der/die Unterzeichnende Teilnehmer/in wird jegliche Begleitperson von dem Haftungsausschluss in Kenntnis setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-, Spiel- und Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.

§4 Vertragsschluss durch Teilnahme

Die erste Schnupperstunde ist kostenlos. Nimmt der Teilnehmer die nächste Trainingsstunde mit seinem Hund wahr, so gilt der Vertrag zur Ausbildung als rechtsverbindlich angenommen und wird als Hundeschulenkurskarte mit 5Punkten in Rechnung gestellt, auch wenn bis dahin der Ausbildungsvertrag noch nicht unterschrieben vorlag. Diese Vereinbarung gilt als rechtswirksam, insofern der Kursteilnehmer über diese Bedingungen mündlich während der Schnupperstunde informiert wurde, gleichermaßen geltend insoweit er nicht die Möglichkeit besaß, sich über die Webpräsenz der Hundeschule zu informieren und die AGB´s einzusehen. Ein Rücktritt vom Ausbildungsvertrag ist dadurch nicht mehr möglich.

§5 Entwertung durch Nichtteilnahme

Eine Absage oder Verschiebung eines gesetzten über die Termingruppe bestätigten Termins der Teilnahme, muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer erfolgen. Erfolgt dies nicht oder verspätet, wird die Unterrichtsstunde angerechnet und in auf der Kurskarte mit einem Punkt entwertet. Ausgenommen hiervon sind unvorhergesehene Unfälle oder Zwischenfälle der höheren Gewalt, welche dann im Einzelfall zur Prüfung übermittelt werden müssen. Eine entsprechende Mitteilung ergeht dem Kursteilnehmer dann schriftlich.

§6 Änderungen und Ausfall durch Hundeschule

Der/die Ausbilder/in behält sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden oder Gruppenkurse abzusagen. Diese Unterrichtseinheit wird selbstverständlich nachgeholt, in einem neuen angebrautmen über die Termingruppe eingestellten Gruppentermin. Jeder Teilnehmer der Hundeschule, hat sodann die Möglichkeit die versäumte Trainingseinheit zu absolvieren.

§7 Rücktritt und Rückerstattung, Abbruch

Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung oder bei vorzeitigem Abbruch des Besuchs der Hundeschule oder Kursen anhand vereinbarten/gekauften Hundeschulenkurskarte durch den/die Teilnehmer/in werden keine Kursgebühren rückerstattet, dies ist weder auf einzelne Punkte innerhalb der 3-monatigen Gültigkeitsfrist, noch auf Folgekarten oder Irrtümer anzuwenden. Eine Verrechnung und oder Aufrechnung mit Intensivstunden / Einzelstunden ist ebenfalls nicht möglich und daher untersagt.


§8 Erfolgsgarantie

Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg vom/von der Teilnehmer/in abhängt, begründet in der Umsetzung der Anweisungen und Hilfestellungen der Hundeschule. Hierbei kommt es auf die Umsetzung der Lerninhalte auf den Hundeführer an. Bei Misserfolgen besteht keinerlei Rechtsanspruch auf Rückvergütung, oder Verrechnung eines Aufwands, bei der Konsultation eines anderen Dienstleisters im Bereich der Hundeausbildung kann die Hundeschule hier nicht in Schadensregress genommen werden.

§9 Bestimmungen Hundeschulenkurskarten

Hundeschulenkurskarten sind bei Verlust erloschen. Hundeschulenkurskarten können nicht auf Dritte übertragen oder verkauft/weitergeben werden. Die Hundeschulenkurskarten sind auf den Teilnehmer und den Hund festgelegt. Pro Hundeführer wird eine Hundeschulenkurskarte benötigt, unabhängig von der Anzahl der vom Hundeführer im Training mitgebrachten Hunde. Werden mehr Hundeführer auf die teilnehmenden Hunde verteilt, ist pro Hundeführer eine Hundeschulenkurskarte nötig. Sonderbestimmungen und gesonderte Regelungen bleiben hiervon unberührt.

§10 Abrechnung Einzelstunden und Anfahrtspauschale

Einzelstunden sind, insoweit mit und oder nicht mit einer Anfahrtspauschale verbunden, sofort fällig. Hierzu wird pro angefangene Stunde, zum jeweils auf der Webpräsenz ausgewiesenem Preis pro Stunde angegebenem Wert abgerechnet. Der Betrag ist in Bar zu entrichten. Eine Rechnung ergeht dann an die postalische Adresse des Auftraggebers, insofern er der elektronischen Übermittelung zugestimmt hat, per E-Mail. Preise sind rechtsverbindlich und sind nicht rabattierfähig, insbesondere dann nicht, wenn der Auftraggeber bei der telefonischen Aufklärung und Terminvereinbarung auf die Preise hingewiesen wurde.


§11 Ausschluss aus der Hundeschule

Sollte seitens der Hundeschule DOG-EXPERT| Stefanie Neu und Team eine Auffälligkeit in Bezug auf Tierhaltung und nicht ordnungsgemäßem Umgang mit dem Tier festgestellt werden, so kann und behält sich die Hundeschule(Ausbilder) das Recht vor, einen separaten Haftungsausschluss oder Ausschluss auszusprechen. Dieser beinhaltet eine tierpsychologische Auswertung, sowie die aufgetretenen Mängel seitens Halter und Umgang. DOG-EXPERT| Stefanie Neu behält sich vor, nach Erstellung des Haftungsausschlusses oder Ausschluss, bei Bedarf das Training des Teilnehmers sofort einzustellen, sowie Anzeige oder Meldung an entsprechende Tierschutzorganisationen und oder das zuständige Veterinäramt/Ordnungsamt zu veranlassen. Der Haftungsausschluss geht per Einschreiben zu. Diese Maßnahme gilt als Schutz vor Tierquälerei und bei potentiell gefährlichen Hunden, deren Verhalten auf eine Gefahr für Hundehalter und Andere schließen lässt.


§12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die übrigen Punkte hiervon unberührt. (Salvatorische Klausel) Gerichtsstand ist Memmingen.

Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
DOG-EXPERT | Stefanie Neu, Am Kalkofen 1, D-87740 Buxheim, info@dog-expert.de,
Telefon +498331 6404411 oder Mobil +49 152 27586942, www.dog-expert.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das online verfügbare Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Bezahltransaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen in Verbindung mit der Lieferung einer Hundeschulenkurskarte während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


Ausdrückliche Zustimmungserklärung

Ich verlange ausdrücklich und stimme gleichzeitig zu, dass Sie mit der in Auftrag gegebenen Dienstleistung in Verbindung mit der Lieferung der Hundeschulenkurskarte noch vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen. Ich weiß, dass mein Widerrufsrecht bei vollständiger Erfüllung des Vertrages erlischt.


Regularien innerhalb der Hundeschule und Verhalten

Ein höfliches und respektvolles Miteinander, vor allem Umgangston und Ausdruck entsprechend, gilt es jederzeit innerhalb der Gruppen im Unterricht, sowohl als auch innerhalb der Gruppen WhatsApp betreffend zu pflegen und aufrecht zu erhalten. Wer sich nicht an diese Regelungen hält, wird schriftlich verwarnt und nach nochmaligem Verstoß wird der Kursteilnehmer aus der Gruppe entfernt.

Verhalten während der Kurszeiten

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass während der Ausbildungszeit keine Zigaretten oder E-Zigaretten geraucht werden dürfen. Hierzu gilt insbesondere der Schutz der Tiere, sowohl als auch der Schutz der Nichtraucher. Ebenfalls wird das Verwenden von Handys während der Kurse untersagt, weil dadurch die Gruppe gestört wird und Lerninhalte aufgrund von Ablenkung nicht vermittelt werden können.

Fotos und Videoaufnahmen

Hierzu ist ausdrücklich die Erlaubnis und Genehmigung der Hundeschule einzuholen, da es sich hier um Persönlichkeitsrecht handelt. Es dürfen in diesem Zusammenhang nur Aufnahmen gemacht werden innerhalb der Hundeschule und Kurszeiten, welche vorher durch Antrag bestätigt wurden. Durch Prüfung der sich im Besitz der Hundeschule befindlichen und vertragsbedingten Übersicht der Zustimmungserklärungen auf den Ausbildungsverträgen, behält sich die Hundeschule das Recht auf Zustimmung vor. Bei Zuwiderhandlungen werden wir eine Abmahnung aussprechen, bei wiederholtem Verstoß den Ausschluss aus der Hundeschule aussprechen.

Besondere Events oder Veranstaltungen

Die Hundeschule organisiert in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen und Events. Alle diese Veranstaltungen sind nicht Teil dieses Vertrages und werden durch die WhatsApp Gruppe Termine veröffentlicht. Die Teilnahmebedingungen und Kosten hierfür werden separiert aufgeführt. Es besteht aus diesem Vertrag kein Rechtsanspruch auf Teilnahme oder Kauf und Vertragsschluss, auch wenn unter Punkt 2.3 ein Eintrag und Vormerkung auf die Liste erfolgt ist.


2.3Events und Veranstaltungen

Was wird angeboten Hier können Sie das Interesse an den Events vormerken lassen
Erste-Hilfe-Kurs für Hundebesitzer durch Tierarzt
Eventlehrvortäge von eingeladenen Dozenten
Fackellauf mit Familie und Hund
Sicherer Umgang für Kids mit fremden Hunden
Seminar Umgang mit Problemhunden
Selbstverteidigungskurs für Hundebesitzer
Seminar Verteidigung gegen Fremdhundattacke
Ausbildung und Arbeit mit Tierschutzhunden
Zeltevent mit Familie, Kids & Hund


Unser Leitsatz und Philosophie der Hundeschule

Demzufolge sind ein paar wesentliche Verhaltensspielregeln ein absolutes Muss. Da wir Hunde erziehen und ausbilden, sind Tierschutzregeln oberstes Gebot und es gibt keinerlei Ausnahmen vor, während oder nach der Ausbildung.
Mobile Hundeschule trägt nicht nur den Namen in sich, sondern ist gleichzeitig auch unsere Auffassung der Erziehung eines Alltagsbegleithundes. Vom Welpenalter an werden die Hunde an die Situationen des Lebens herangeführt, um in allen Situtationen ortsunabhängig bestehen zu können, deshalb machen wir kein reines Platztraining, wir machen die ganze Welt zur Hundeschule.

2.4Vertragsunterschriften und Vertragsschluss des Dienstleistungs- und Ausbildungsvertrages

Mit der Unterschrift gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Vereinbarungen als rechtsverbindlich anerkannt und ich beauftrage gleichzeitig die Hundeschule mit der Dienstleistung zur Ausbildung als Kursteilnehmer.






, den



Kursteilnehmer mit Unterschrift
(bei Minderjährigen Unterschrift des Erziehungsberechtigten)

Buxheim, den






Bestätigung durch Unterschrift mit Firmenstempel DOG-EXPERT